Noch eine kurze Information 

in eigener Sache.

2027 ist der letzte Wurf, 

Dann gehe ich in Rente. 

Bis dahin dürfen Jun und Charline noch 2 mal Mama werden.

Charline darf 2025 Mama werden. 


 

 

Unsere kleine Zuckerschnute

Mewe Joy .

Sie ist jetzt in Rente. 


                            Meine Mewe Joy  . 

Tochter von Basima und Mutter von 

Charline und Jun Subay.                             

                        

Natürlich können Sie meine Hunde persönlich kennen lernen. 


Ab und an sendet Jimdo die Emails bei " Kontakt" 

Nicht weiter.


Sollte ich nicht antworten bitte privat schreiben unter.

renatehilse24@gmail.com



  

                                      

Basima die Mama von Mewe   Unsere Basima Herzenskind, Kuschelmaus, über alles geliebt.   Für mich die beste Hündin der Welt.   Wir mußten sie am Freitag den  18. August 2023 gehen lassen nach einem schweren Schlaganfall.   Wenn ich nicht den Glauben hätte das wir uns irgendwann im Hunde Himmel wieder sehen würden, könnte ich es nicht ertragen.   Jetzt schaut sie vom Himmel auf uns herunter ❤️
Basima die Mama von Mewe  Unsere Basima Herzenskind, Kuschelmaus, über alles geliebt.  Für mich die beste Hündin der Welt.  Wir mußten sie am Freitag den 18. August 2023 gehen lassen nach einem schweren Schlaganfall.  Wenn ich nicht den Glauben hätte das wir uns irgendwann im Hunde Himmel wieder sehen würden, könnte ich es nicht ertragen.  Jetzt schaut sie vom Himmel auf uns herunter ❤️

Meine Hündin Basima💞❤️💞

Geboren In Houson Texas USA

Bei Jim McMahon

Redmans Catahoulas

am 19.04.2013

Sie ist am  NALC  in den USA Registriert.

Ist 2020 in Rente gegangen. 

Hat es geliebt ihre Welpen groß zu ziehen. 

War eine super liebevolle Mama. 

Sie war die Mutter 

von Mewe Joy 

Sowohl die Oma von Charline und

Jun-Subay. 

Auch unsere liebe Mewe geht jetzt in Rente. 

Die Zeit ist davon geflogen. 

 

 

 

Zur Information:

Konsequent, Lob und viel Liebe ist das a und o der Erziehung,

das man bei den Welpen schon beginnen sollte.

Sie sind sehr schlau lernen sehr schnell

haben einen eigenen Kopf sind aber auch sehr sensibel.

Eine Hundeschule ist  zu empfehlen.
Der Catahoula macht viel mit Augenkontakt!!!!
Haben Sie alles richtig gemacht,
dann haben sie einen Freund fürs Leben an Ihrer Seite.

Die kleinen Welpen

kommen mit reinem Herzen zur Welt , 

werden hier liebevolle gepflegt, fürs Leben vorbereitet, 

und sozialisiert auch von den Nachbars Kindern 

und unseren Enkeln.

Der Hund macht keine 

Fehler oder hat einen schlechten Charakter, 

kann auch nicht lesen was im Internet über seine Rasse geschrieben steht. 

Die Fehler macht der Mensch.

Da sollte man auch seinen Stolz beiseite lassen und früh genug 

um Hilfe fragen.

Egal ob sie einen Mischling oder einen Rassehund haben 

sollten Sie Schwierigkeiten haben kann ich Sie an einen Hunde Spezialisten der die Körpersprache der Hunde versteht gerne

weiter leiten.

 

Sie werden geschippt,

geimpft, EU Pass bekommen sie.

Registriert werden sie am NALC in den USA

das Dokument kommt auch aus Amerika.

End untersucht werden sie bei der Impfung und der Kot wird ins Labor versandt,

auf Parasiten und Würmer untersucht bei Befall gibt es eine Wurmkur,

so schont man den kleinen Welpen  Darm.

 

Zur Information.

Bei mir bekommen Sie keine hoch Leistungshunde

dann sind Sie bei mir falsch . 

Da würde ich die Züchter aus Ungarn empfehlen

oder Züchter aus den USA.

Bei mir bekommen sie Hunde fürs Herz 

Gesund und kleine Schmuse Welpen.

Die es aber Faustdick hinter den Ohren haben :)

 

Der Catahoula


Die Rasse ist seit 1979 der offizielle State Dog des US-Bundesstaats Louisiana

Die Vorfahren des heutigen Louisiana Catahoula Leopard Dog
sind die Hunde der Ureinwohner Native Americans der USA,
die am Catahoula Lake im US-Bundesstaat Louisiana lebten.
Sie paarten sich mit den Hunden der
Spanische Eroberer die 1540 nach "La Florida" gekommenen sind.

später kamen die Hunde der französischen Siedler hinzu.
Erst seit 1951 wird der Louisiana Catahoula Leopard Dog,
wie er heute offiziell heißt, rein gezüchtet,
1979 wurde er zum offiziellen Staatshund Louisianas erklärt. 
Catahoula ist ein Wort aus der indianischen Urbevölkerung... The first Nation.
und bedeutet so viel wie „blaues oder klares Wasser“.
Der Louisiana Catahoula Leopard Dog ist nicht vom
Weltzüchterverband FCI anerkannt.
Entsprechend gibt es keinen internationalen Standard für diese Rasse.
Von der NALC, der National Association of Louisiana Catahoulas,
und dem United Kennel Club werden allerdings Zuchtbücher
über den Louisiana Catahoula Leopard Dog geführt.

Größe
Hündinnen zwischen 51 und 61 cm, Rüden maximal 66 cm

Gewicht
25 - 45 Kilogramm

Fell
sehr kurz, dicht anliegend, kein Unterfell.
Es kommen alle Farbschläge vor:
rote und blaue Leoparden (red and blue lep),
was auch in der Fachsprache als red und blue merle bezeichnet wird,
als auch die sogenannten solids (einfarbigen).
Diese wiederum kommen in rot und schwarz
als auch unter anderem mit weißer Brust und Pfoten vor.
Der Patchwork zeichnet sich durch großflächige,
meist mit schwarz, grau und weiß gezeichneten Flecken aus.


Augenfarbe
Der Louisiana Catahoula Leopard Dog kann sowohl blaue als auch grüne,
braune oder Bernstein- Farbene Augen haben.
Auch Mischungen von zwei verschiedenen Augen kommen vor:
Von Blau - Grün , Bernstein - Blau, oder Bernstein - Grün
dann spricht man von "cracked" oder "marbled eye" (marmoriert).

Voraussetzung für die Haltung
Der Louisiana Catahoula Leopard Dog ist sehr intelligent und reagiert bei Überforderung frustriert,
später auch mit zu Aggression neigendem Verhalten.
Es sollte sich im allgemeinen nur jemand einen Hund anschaffen der sich mit

der Hundeerziehung auskennt.
Er wurde in den USA ursprünglich für die Jagd
auf Wildschweine (Wild boar hogs) und Waschbären gezüchtet,
als auch zum Treiben der Rinderherden (Cowherding).
Der Catahoula ist vielseitig einsetzbar und sehr intelligent,
was dazu geführt hat,
dass er heutzutage in den USA neben der Jagd und Treibarbeit
auch in anderen Bereichen genutzt wird.
Auf Grund seines extrem gut ausgeprägten Geruchsinns
eignet er sich hervorragend als Fährten-,
Trümmer- und Wasserleichenspürhund.

Sowie in Zoll und Grenze als Spürhund eingesetzt werden.
Der Catahoula kann aber auch in anderen Bereichen seine Zähigkeit,
Ausdauer, Wendigkeit und Schnelligkeit beweisen,
wie z.b.  als Schutz- und Wachhund.
Ihn zeichnet  Selbstsicherheit,
Intelligenz, Eigenständigkeit und sehr hohe Lernfähigkeit aus.
Bei der Jagd wird er sich zwar weit vom Jäger entfernen,
kommt aber immer wieder von alleine zu ihm zurück,
um anzuzeigen, dass er noch da ist.
Hat er ein Wildschwein aufgespürt,
so zeigt er dies durch anhaltendes Bellen an
und lässt das Wild nicht entkommen.
Dabei steht er dem Wild gegenüber und zwingt es sich ihm zuzuwenden.

Ein Catahoula stellt nur und reißt kein Wild.
Ein Catahoula eignet sich nicht zum Apportieren.

Konsequenz, Lob durch Setzungsvermögen und viel Liebe

ist das a und o der Erziehung,
Wenn man keine Erfahrung besitzt kann man beim Catahoula

wie bei allen anderen Hunden viel falsch machen.
Das kann von ängstlichen bis bissigem Hunden gehen,
eine Hundeschule ist dringendst!!! zu empfehlen.
Der Catahoula macht viel mit Augen kontakt!!!!
Haben Sie alles richtig gemacht,
dann haben sie einen Freund fürs Leben an Ihrer Seite.


Wenn Sie noch Fragen zu meinen Welpen oder meiner Zucht haben. 
Bitte keine Fragen mit Gmx senden darüber kann ich nicht antworten.


renatehilse24@gmail.
com

Klicken Sie die drei Striche oben an , da kommen Sie zu den nächsten Seiten